mein FSJ in Indien

Ich möchte euch auf eine Reise mitnehmen, die ich in einem Jahr in Indien durchlebte. Auf der Reise durch dieses wunderschöne Land habe ich viele Erlebnisse eingefangen, die ich euch nicht vorenthalten möchte und meine gesammelten Erfahrungen teile ich auch gerne mit Euch.

Mit diesem Bericht möchte ich den Lesern einen tieferen Einblick in das Leben der Inderinnen und Inder geben, ich möchte euch einen anderen Eindruck vermitteln als man zum Beispiel aus dem TV von Indien bekommt und ich möchte Euch mitteilen, wie ich mein Indien und die indische Mentalität während meines freiwillig sozialen Jahrs in Indien erlebt habe und das erste mal Shisha geraucht habe.

Rückblick auf den ersten Teil meiner Reise

Eine ganz andere Kultur, eine ganz andere Welt!

Mein Indien-Praktikum begann damals im September 2008 im südlichen Teil Indiens. Mein Indien-Abenteuer begann in der Stadt Chennai. Von dort aus ging es dann nach Mayiladuthurai, einer Kleinstadt mit ca. 0,5 Millionen Einwohnern im Bundesstaat Tamil Nadu. Zusammen mit meiner damaligen Mitbewohnerin Janna wurde ich herzlich vom Personal, der Managerin und den 250 Mädchen willkommen geheißen. Deshalb fühlte ich mich gleich, wie beim letzten Urlaub in eines der schönen Ferienhäuser in Dänemark.

In den ersten Tagen bekamen wir eine Einführung in die Institution, was für mich sehr hilfreich war. Meine Einsatzstelle ist in Rechtsträgerschaft der TELC (Tamil Evangelical Lutheran Church). Ich bekam langsam einen kleinen Überblick und ich machte mir Gedanken, was ich mit den Kindern zusammen gestalten oder spielen kann. Während den ersten paar Monaten habe ich in drei verschiedenen Kindergärten gearbeitet, die zu meiner Institution gehörten. Während dieser Zeit konnte ich viele für mich nützliche Erfahrungen sammeln und Indien etwas näher kennen lernen. Leider konnte man nicht einmal ein Ferienhaus Dänemark am Meer beobachten.

Den ersten Teil meines Indien-Berichts findet man unter mein FSJ in Indien – Teil 1 des Reiseberichts über meinen Indien-Aufenthalt
Auf diesen Seiten beschreibe ich die 2te Reisehälfte meines einjährigen Praktikums.

Comments are closed.